Erfolgreicher Weinstraßen-Pokal in Bad Dürkheim

Am Sonntag, 12.06.2016, trat Timea Fabacher vom Budo-Club Samurai Niedersimten beim Bad Dürkheimer Weinstraßen Pokal an.
Aufgrund einiger Verletzungen und ErkrankungenIMG-20160612-WA0002 anderer Judoka von Budo-Club Samurai Niedersimten musste Timea die Flagge alleine hochhalten.
In ihrer Altersklasse der u10 und ihrer Gewichtsklasse bis 20 kg kämpfte sie im Pool gegen einen Judoka vom Judo Sportverein Speyer und einen Judoka von der Sportschule von de Pol aus den Niederlanden.
Timea konnte ihren ersten Kampf gegen ihren Gegner aus Speyer für sich entscheiden und stand kurz vor dem Gewinnen der Goldmedaille.
In einem packenden und kräftezehrenden Kampf musste sie sich erst gegen Ende ihrem Gegner aus den Niederlanden geschlagen geben.
Trotz einer starken Leistung gewann Timea nicht nur an Erfahrung, sondern auch den zweiten Rang und sicherte sich somit die Silbermedaille.

Erfolgreich am Bad Dürkheimer Weinstraßen Pokal vertreten

Erfolgreich nahmen drei unserer aktiven Judosportler am Samstag, 31.05 am Bad Dürkheimer Weinstraßen Pokal teil.

Stephan Marx, der in der stärksten besetzten Klasse -81 kg startete, gewann seinen ersten Kampf vorzeitig mit Ippon. Durch ein Freilos zuvor zog er somit direkt ins Halbfinale ein. Hier musste er sich jedoch geschlagen geben. Im kleinen Finale hatte er noch einmal die Chance auf einen Platz auf dem Podest und erkämpfte sich hier ebenfalls durch einen vorzeitigen Sieg Rang 3.

Lucas Deutschmann kämpfte in der Klasse -90 kg, hatte an diesem Tag jedoch nicht sehr viel Glück und traf beim ersten Kampf direkt auf Reimund König, einen befreundeten Judoka aus Rodalben. Dadurch dass sich beide Judokas kannten, war es eine Nervenschlacht bis sich letztendlich Lucas einen Fehler erlaubte, den Reimund ausnutze und somit den Kampf für sich entscheiden konnte. Den zweiten Kampf konnte Lucas ebenfalls nicht für sich entscheiden.  Ohne Medaille, jedoch mit viel Spaß und neuer Erfahrung war für Lucas somit das Turnier beendet.

In der Klasse -100 kg kämpfte Nils Heß in einem 6er Pool und konnte sich durch einen Sieg und zwei Niederlagen, eine davon gegen den späteren Sieger einen guten dritten Platz sichern.

Reimund König (aktive, -90 kg) und Willi Kölsch (u18, -81 kg) vom befreundeten TS Rodalben erkämpften sich den dritten und den zweiten Rang.