Ju-Jutsu-Vereinslehrgang

2014-02-23 - Vereinslehrgang

Am Sonntag den 23.02.2014 fand im Dojo des Budo-Club Samurai Niedersimten der 2.Teil des Ju-Jutsu-Vereinslehrganges „Stocktechniken“ statt. Roland Knerr (Sportwart Abt. Ju-Jutsu) begrüßte 13 Teilnehmer am Sonntagmorgen auf der Matte; darunterwaren – wie auch schon im letzten Jahr – wieder einige Teilnehmer vom befreundeten TV Pirmasens. Im Anschluss übernahm Andreas Kolbe ( 6.Dan Ju-Jutsu ),Referent für Schulung und Technik des Ju-Jutsu-Verbandes Rheinland-Pfalz, die Leitung des Lehrganges. Nach einem kurzen Aufwärmen hatten alle Teilnehmer die entsprechende Betriebstemperatur, um in den gewählten Technikbereich einzusteigen.Daneben wurde aber auch auf verschiedene Themen aus dem Ju-Jutsu-Prüfungsprogramm eingegangen. Nach fast 5 Stunden schweißtreibenden Trainings beendete Andreas Kolbe den Lehrgang mit dem Versprechen, gerne nochmal wieder zukommen.
Als nächster Lehrgang steht ein Ju-Jutsu-Landeslehrgang Jugend auf dem Plan. Er findet am 21.06.2014 statt. Als Referenten haben wieder Birgit und Helga Schönberger (Jugendreferenten des Ju-Jutsu-Verbandes Rheinland-Pfalz) zugesagt.

Zum Jahresabschluss in den Weihnachtszirkus

Der Budo-Club-Samurai Niedersimten lud seine gesamten Mitglieder, ihre Familien, Freunde und Verwandte am Montag den  30. Dezember 2013 als Jahresabschlussveranstaltung in den Weihnachtszirkus nach Landau ein. Mit Hilfe von Jakel Bossert, dem „Regisseur“ des Zirkus, der eine komplette Tribüne für unseren Verein  reservierte hatte , startete der Ausflug mit rund 100 Personen ab dem Hauptbahnhof in Pirmasens.                                                                                                                       Nach einer zusammenschweißenden Zugfahrt und einem kurzen Fußmarsch vom Hauptbahnhof in Landau erreichten alle Kinder und Erwachsene den neuen Messplatz mit dem riesigen Zirkuszelt. Duftendes Popcorn, Zirkusmusik und Clowns empfingen alle Mitgereisten noch bevor sie auf der Tribüne Platz nehmen konnten.                          Elemente der Sprungseil-, Hand in Hand- und Vertikalseilakrobatik, sowie Jonglage verzauberten alle Zirkusbesucher. Aber auch die Pony-, Pferde- und Kameldressur ließen Jung und Alt staunen. In der Pause durften die Kinder die Tiere, entweder beim Ponyreiten oder im Streichelzoo hautnah erleben. Nach einer atemberaubenden Show konnten alle noch einmal persönlich zu den Artisten, um sich mit ihnen zu unterhalten, ihnen Fragen zu stellen oder ihnen zu einer gelungenen Vorführung zu gratulieren.
Letztendlich waren sich alle einig viel Spaß, das Zusammengehörigkeitsgefühl durch die Zugfahrt und den Fußmarsch zum Zirkus gestärkt und eine tolle Show im Landauer Weihnachtszirkus erlebt zu haben.

Vielen Dank an Jakel Bossert und die Artisten, die uns dieses spektakuläre Erlebnis ermöglicht haben!
Wer mehr Informationen möchte…

http://www.landauer-weihnachtscircus.de/

IMG_8116

 

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Letzten Freitag stellte Niklas Zwally sein Können unter Beweis und demonstrierte den Prüfern Uwe Leiner und Ralf Marx sein Kyu-Prüfungsprogramm zum braunen Gürtel. Niklas der nach den Richtlinien des G-Judo geprüft wurde, führte eine eigene Kata, verschiedene Würfe, sowie Festhalter vor. Zum Abschluss musste er seine neu erlenten technischen Fähigkeiten im Randori unter Beweis stellen, ob er diese auch unter Gegenwehr des Partner anwenden kann.
Durch die erfolgreich gezeigten Techniken und die Entwicklung, die Niklas während seiner Vorbereitung durchlief, hat er die Gürtelprüfung zum braunen Gürtel (1. Kyu) erfolgreich bestanden.

Gürtelprüfung Ju-Jutsu

Glücklicher Jahresabschluss unserer Ju-Jutsu- Abteilung.

Am 14.12.2013 stellten sich 6 Mitglieder unserer Ju-Jutsu -Abteilung einer Gürtelprüfung. Es nahmen auch 3 Mitglieder vom befreundeten  B.C.Westrich aus Landstuhl an der Prüfung teil. Unter den Augen der Prüfer  Dieter Junker ( 3.Dan ) vom B.C.Westrich Landstuhl und Dirk Hahn ( 2. Dan ) vom B.C.S. Niedersimten bestanden alle Teilnehmer ihre Prüfung.

2013-12-14 Gürtelprüfung 2

Vom B.C.S. Niedersimten nahmen teil : Jason Hauck, Jaqueline Hauck, Jens Reul 5. Kyu ( gelb) , Sascha Heringer , Mark Hill 4.Kyu ( orange ) und Ronald Scherer  3.Kyu ( Grün )

Lehrgang bei Olympiasieger – Frank Wieneke

UnbenanntAm Sonntag, 17.11. besuchten die beiden Trainer Ralf und Stephan Marx den Techniklehrgang von Frank Wieneke in Speyer. Frank Wieneke gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Judoka. Zu seinen größten Erfolge zählen unter anderem, die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles, Europameister 1986 in Belgrad, aber auch mehrfache deutsche-, bzw internationale Meisterschaftssiege. Während seiner aktiven Kämpferlaufbahn von 1979 bis 1992 war er Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft. Nach seiner aktiven Karriere widmete er sich ab 2001 der Förderung der Judoka und trainerte den A-Bundeskader der Männer. Seine größten Erfolge als Trainer erzielte er mit dem Sieg der Olympischen Spiele 2008 in Peking durch Ole Bischof, aber auch mehrfache Podestplätze bei nationalen und internationalen Turnieren konnte Frank Wieneke mit seiner Trainerarbeit erzielen. Den Lehrgang spickte er mit kleinen Raffinessen, die er während seiner Trainerlaufbahn selbst lernte. Begonnen mit den Uchi-komi-Formen, wie sie die Weltklasseathleten von der Pike auf lernen, zeigte Wieneke bei den Standtechniken, wie Seoi-nage und O-Uchi-gari, worauf es ankommt, um die Techniken erfolgreich im Wettkampf anzuwenden. Im Boden demonstrierte er verschiedene Varianten des „Tölz“ Umdrehers, den er zusammen mit seinem Athleten Andreas Tölzer herausgearbeitet und sehr große internationale Erfolge erzielt hat.