Osterturnier

Osterturnier2018
Osterturnier2018

Am 17. März traten Niklas Jochum und Timea Fabacher für den Budo-Club Samurai beim 25. Osterturnier in Zeiskam an.

Beide Judoka kämpften in der Altersklasse U12 um einen Platz auf dem Podest. Für Niklas Jochum war dies erst sein zweites Turnier und er konnte dabei eine Menge Wettkampferfahrung sammeln. Nach drei Kämpfen belegte er den dritten Platz.

Die schon turniererfahrene Timea Fabacher siegte in ihrer Gewichtsklasse in einem „Best of Three“ gegen ihre Kontrahentin bereits nach zwei Kämpfen und konnte sich somit den ersten Platz sichern. Wir gratulieren den beiden zu ihren Platzierungen!

Fit in Erster Hilfe

Am 16. und 17. Dezember 2017 hat beim Budo – Club Samurai Niedersimten wieder ein Lehrgang in Erster Hilfe auf dem Programm gestanden.

Zum nunmehr bereits dritten Mal wurden diverse Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt bzw. aufgefrischt, wobei auch mit Hilfe von geschminkten Wunden u.ä. der praktische Aspekt nicht zu kurz kam. Alle Beteiligten waren unter der Leitung von Jürgen Lehmann vom ASB bei dem kurzweiligen und interessanten Kurs, der neben den üblichen Schulungsinhalten auf die speziell beim Kampfsport möglichen Verletzungen einging, mit viel Elan und Spaß bei der Sache und freuen sich auf eine Neuauflage in 2018.

Weitere Meisterstufe erreicht

Nicht nur Kyu-Prüfungen standen dieses Jahr auf der Liste, sondern auch eine Danprüfung 2017.

Stephan Marx bereitete sich nach seiner 4-jährigen Warte-/ Vorbereitungszeit mit seinem Partner von der Turnerschaft Rodalben, Fritz König für seine 3. Dan-Prüfung vor.

Die Vorbereitung begann schon im Januar dieses Jahres, in den ersten Monaten beschränkte sich diese jedoch nur auf die Kata. Beide mussten die sogenannte Nage-waza-ura-no Kata zur Prüfung demonstrieren. Sie besteht aus den Angriffen von Uke und den Konterwürfen von Tori.

„Weitere Meisterstufe erreicht“ weiterlesen

Zweite Gürtelprüfung

Auch dieses Jahr stand beim Budo-Club-Samurai eine 2.  Gürtelprüfung in der Abteilung Judo an.

All diejenigen Judoka, die an der ersten Prüfung nicht teilnehmen konnten, mussten ihr über viele Trainingseinheiten erlerntes Wissen, am 29. September  den beiden Prüfern Uwe Leiner und Stephan Marx präsentieren.

Ein Teil der Prüflinge musste zusätzlich zu ihren Würfen, Festhaltern, Befreiungen, Armhebeln und Würgern, auch eine Kata demonstrieren. Diese wird in verschiedenen Gruppen (Hand-, Fuß oder Hüftwürfe) aufgeteilt und muss je nach angestrebtem Kyu-Grad demonstriert werden.

Im Hinblick auf die anstehenden Herbstferien zeigten sich Uwe Leiner und Stephan Marx, nach gesehener Leistung aller Prüflinge jedoch sehr zufrieden und konnten somit alle Anwärter zu ihrem neuen Gürtel gratulieren sowie die Sportler hochverdient in die Herbstferien entlassen.